Auszeichnung

TOP-ARBEITGEBER 2020

Der Antriebsspezialist Heidrive aus Kelheim wurde vor Kurzem von Yourfirm, der führenden Online-Jobbörse für den Mittelstand im deutschsprachigen Raum, als „Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2020“ ausgezeichnet.

2020

Auch für das Jahr 2020 hat die Heidrive GmbH das von yourfirm vergebene Siegel "Top-Arbeitgeber im Mittelstand" erhalten. Ziel der Auszeichnung ist es, die Vorteile mittelständischer Arbeitgeber bei Jobsuchenden in den Fokus zu rücken und ihnen Orientierung auf der Suche nach interessanten Arbeitgebern im Mittelstand zu geben.

2019

Das Online-Karriereportal macht es sich seit 2015 zur Aufgabe, die erfolgreichsten und beliebtesten mittelständischen Unternehmen auszuzeichnen und vergibt das Siegel „Top-Arbeitgeber im Mittelstand“. Mit diesem besonderen Prädikat soll Jobsuchenden eine Orientierungshilfe bei der Suche nach relevanten Unternehmen, den sogenannten„Hidden Champions“ gegeben werden.

Das Besondere an dieser Auszeichnung: Nur rund 5% der Firmen, die auf der Plattform Stellenausschreibungen tätigen, erhalten das Siegel. Die Bewertung setzt sich dabei vor allem aus dem Zugriffs- und Leseverhalten der User zusammen. Daraus resultiert ein Beliebtheitsindex, mit dem sich nun auch die Heidrive GmbH die begehrte Auszeichnung erarbeiten konnte.

Die Auszeichnung ist für Helmut Pirthauer, Geschäftsführer der Heidrive GmbH, eine Bestätigung für die ausgeweitete Personalstrategie des Unternehmens: „Im Rennen um Fachpersonal und Führungskräfte hat es der Mittelstand oftmals nicht leicht, sich gegen die großen Unternehmen durchzusetzen, denn sowohl in öffentlichen Medien als auch bei Karriereportalen stehen immer wieder Großkonzerne und bekannte Arbeitgebermarken im Fokus. Dass man über Yourfirm nun die Möglichkeit hat, sich aus der Masse herauszuheben, um bei den BewerberInnen aufzufallen, freut und ehrt mich sehr.“

Wirtschaft

SENAT DER WIRTSCHAFT TAGT BEI HEIDRIVE

Senator Helmut Pirthauer lädt zum Regionaltreffen des Senats der Wirtschaft im niederbayerischen Kelheim ein.

Bundestagsabgeordneter Florian Oßner als Gesprächspartner zu Gast.

Wenige Wochen nach seiner Ernennung zum Senat folgten am 18. Juni 2019 mehrere Senatskollegen Helmut Pirthauer der Einladung zum Regionaltreffen in die Räume der Heidrive GmbH. Der Geschäftsführer des Antriebsspezialisten diskutierte zusammen mit Unternehmern aus Regensburg und Umgebung, dem Vorstandsvorsitzenden des Senats der Wirtschaft, Honorargeneralkonsul Dieter Härthe sowie dem CSU-Bundestagsabgeordneten Florian Oßner aktuelle politische Entwicklungen.

„Hut ab vor der Leistungsfähigkeit von Heidrive. Wir sind stolz auf unsere erfolgreichen Unternehmen in Bayern und können uns nicht ganz zu Unrecht als eine der innovativsten Regionen in ganz Deutschland bezeichnen. Dies geht natürlich nur, wenn jeder mit anschiebt und Heidrive tut alles dafür, dass es der Region um Regensburg gut geht“, so die einleitenden Worte Oßners. Auch Helmut Pirthauer betonte, wie wichtig es sei, dass Unternehmen ihre regionalen Verpflichtungen wahrnehmen und nicht jedem Hype folgen sollten. „Hinsehen, zuhören, aber auch reflektieren und danach Entscheidungen treffen, das ist wichtig für ein Unternehmen, was zwar wirtschaftlich vorankommen will, sich aber auch seiner Region verpflichtet fühlt“, so Pirthauer.

Nach einer kurzen Unternehmensführung standen außerdem Themen wie das Dieselfahrverbot, der Ausbau der E-Mobilität mit Schwerpunkt auf dem Energiewandel sowie der Glasfaserausbau der Region im Vordergrund des Regionaltreffens. Diskussionen wurden auch zum Thema Dokumentationsflut laut. Hier wünschten sich die Unternehmer eine Vereinfachung der Bürokratie, da diese die Arbeitsprozesse der Unternehmen vor allem durch Verordnungen wie der A1-Bescheinigung oder der systematischen Arbeitszeitenerfassung künstlich in die Länge gezogen würden.

Mit diesem neuen Format soll das Wirken des Senats der Wirtschaft von der Bundesebene auf die Landes- und Kommunalebene ausgeweitet werden. Florian Oßner sitzt seit 2013 für die CSU im Deutschen Bundestag und vertritt dort die Interessen des Wahlkreises Landshut/Kelheim. Beim Regionaltreffen des Senats der Wirtschaft stellte er sich den durchaus auch kritischen Fragen der Unternehmer und trug so maßgeblich zu einer kurzweiligen und kontroversen Diskussion bei.

Wirtschaft

HELMUT PIRTHAUER IN DEN SENAT DER WIRTSCHAFT BERUFEN

Der Geschäftsführer der Heidrive GmbH in Kelheim, Helmut Pirthauer, ist als Mitglied in den Senat der Wirtschaft Deutschland berufen worden.

Als Senator übernimmt Helmut Pirthauer (CEO der Heidrive GmbH) Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft und trägt durch seine Mitgliedschaft dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele des Senates im stetigen Dialog mit Persönlichkeiten und Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien umzusetzen und beratend zu unterstützen. Die Verleihung der Berufungsurkunde erfolgte im Rahmen des FrühlingsCONVENT des Senats am 21. März 2019 im Bundestag in Berlin durch den Vorstandsvorsitzenden des Senats der Wirtschaft, Honorargeneralkonsul Dieter Härthe und Dr. Walter Döring, Wirtschaftsminister a. D. und Vorstandsvorsitzender of Economy Europe. „Für mein Lebenswerk ausgezeichnet zu werden und damit die Möglichkeit zu erhalten, eine Mitgliedschaft im Senat der Wirtschaft Deutschland zu erhalten, ist für mich eine besondere Ehre. Der Senat bietet mir und damit der Heidrive GmbH die einzigartige Möglichkeit, mit wichtigen nationalen und internationalen Vertretern aus der Wirtschaft und Politik in engen Austausch zu treten. Ich freue mich, den Senat in künftigen Projekten aktiv unterstützen zu dürfen“, betont Pirthauer. Der Senat der Wirtschaft Deutschland (Senat) ist die deutsche Sektion des Global Economic Network und setzt sich aus Persönlichkeiten und Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Die Ehrensenatoren Jean-Claude Junker, Prof. Günther Verhaugen, Prof. KlausTöpfer, Prof. Jürgen Rüttgers und Rossi Gollmann sind neben unseren Experten spannende Impulsgeber. Als offizieller Partner der UN-World Trade Point Federation (WTPF) steht die Organisation ausdrücklich zu den Zielen der Vereinten Nationen, der World Trade Point Federation, des Global Compact sowie zum Ehrenkodex des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft e.V. (EVW).

Auszeichnung

MIT AUSZEICHNUNG

Die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim hat am Freitag, den 16.03.2018 in der Regensburger Continental Arena die 54 besten Absolventen der Aus- und Weiterbildungsprüfungen aus dem Winterjahrgang 2017/2018 geehrt.

Unter den geehrten Auszubildenden war auch Anna-Lena Zeller. Die 19-Jährige hat es als beste ausgebildete Industriekauffrau auf das Treppchen geschafft. Sie weiß, wie schnell die Jahre der Ausbildung vergehen können und wie viel man während dieser Phase auch über sich selbst lernt. Anna-Lena ist seit knapp drei Jahren bei der Heidrive GmbH und hat dabei erfahren, wie wichtig Motivation für die eigene Arbeit und die Erfolge sein kann und wie sehr man mit eigenem Engagement über sich selbst hinauswächst.

Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen hatte sie bereits während der Ausbildung geglänzt und diese auf zweieinhalb Jahren verkürzt. Von den Lehrern erhielt sie den Unterrichtsstoff und brachte sich den noch anstehenden Lerninhalt selber bei – offensichtlich mit großem Erfolg. „Ich wusste zwar, dass die Prüfungen gut gelaufen sind, aber dass mein Ergebnis im Vergleich so gut war, hat mich selber überrascht. Ich bin natürlich stolz auf meine Leistungen, muss aber auch unterstreichen, dass mein Ausbildungsbetrieb, die Heidrive GmbH, ebenfalls dazu beigetragen hat. Denn hier konnte ich eine super Ausbildung durchlaufen und wurde gleich zu Beginn meiner Ausbildung sofort ins Team aufgenommen“, so Anna-Lena Zeller.

Sichtlich stolz zeigte sich auch Helmut Pirthauer, Geschäftsführer der Heidrive GmbH. „Ich freue mich, dass wir als Unternehmen solche Talente fordern und fördern können und dass dies über die Jahre auch Früchte trägt. Für den Einsatz und die Motivation danken wir Frau Zeller sehr.“

Denn mit der Auszeichnung zur besten Industriekauffrau erhielt auch die Heidrive GmbH eine Auszeichnung für besondere Verdienste für die Berufsausbildung im Prüfungsjahr 2017/2018.

Die insgesamt 54 Preisträger in der Kategorie Ausbildung kamen zu zwei Dritteln aus dem technischen und zu einem Drittel aus dem kaufmännischen Bereich.

Auszeichnung

AMS-Zertifikatsübergabe

Re-Audit bei der Heidrive GmbH

Bereits zum vierten Mal wurde das Arbeitsschutz-Management-System der Heidrive GmbH erfolgreich einem Re-Audit unterzogen. Heidrive entwickelt, fertigt und vertreibt Antriebstechnologien (Motoren, Getriebe, elektronische Regelungen) und Systemtechniklösungen für Anwendungen in verschiedenen Industrien wie im Maschinenbau, der Luftfahrt sowie der Medizintechnik. 

 

Für das Unternehmen stellt ein Arbeitsschutz-Management-System die Voraussetzung für eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes aller Mitarbeiter dar.

Die Zertifikatsübergabe erfolgte am 04. August 2017 am Hauptsitz in Kelheim.

Rund um Heidrive

Jetzt Fan werden und dabei sein

Heidrive GmbH startet mit Facebook-Präsenz

Ab sofort zeigt sich die Heidrive GmbH mit einer eigenen Seite auf Facebook.

Unter www.facebook.com/heidrivegmbh können sich alle Interessenten die wichtigsten Informationen rund um den Antriebsspezialisten anzeigen lassen. Ob aktuelle News, Messenachrichten, Stellenanzeigen, Videos oder Kurzinterviews: Der Facebook-Auftritt zeigt einen bunten Einblick auf alle wichtigen Bereiche.

Als besonderes HeiLight verlost Heidrive unter den ersten 100 Fans 20 Werbeartikel. Dabei sein lohnt sich also!

Rund um Heidrive

Heidrive verschenkt Weihnachtsfreude

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Heidrive GmbH an der Wunschzettelbaumaktion der Stadt Kelheim

Der Wunschzettelbaum sorgt dafür, dass Kinder aus bedürftigen Familien ihren sehnlichsten Weihnachtswunsch erfüllt bekommen – eine Aktion, die oftmals nur mit finanzieller Hilfe anderer umgesetzt werden kann.

Aus diesem Grund hat sich Heidrive dazu verpflichtet, diese Aktion zu unterstützen und bringt damit mehrere Kinderaugenpaare zum Strahlen. Denn mit den Wunschzetteln aus diesem Jahr können sich die Beschenkten zum Beispiel über eine rosa Gitarre, eine Autorennbahn, eine Videokamera oder ein ferngesteuertes Auto freuen.

Auszeichnung

Heidrive unter den Top 25 des bayerischen Mittelstandes

Am 16.11.2016 wurde im Münchner Maximilianeum unter der Schirmherrschaft der bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Finanz-Staatssekretär Albert Füracker der zehnte bayerische Mittelstandspreis verliehen. Nominiert war auch die Heidrive GmbH aus Kelheim in der Kategorie "produzierendes Unternehmen".

Aus mehr als 1000 Firmen wurden in einem aufwendigen Verfahren und unter Einbezug einer unabhängigen Jury die besten Firmen in Bayern ermittelt. Die Kelheimer Antriebsfirma, Heidrive GmbH, wurde auf die Nominierungsliste gesetzt und hat schlussendlich die Bewertungsphase mit Bravour bestanden.

Besonders gewürdigt wurde beim Festakt im Festsaal des bayerischen Landtags auch die Erfolgsgeschichte, die dem Unternehmen in den vergangenen vier Jahren gelungen ist. Geschäftsführer Helmut Pirthauer war sichtlich stolz über die Nominierung: "Ich freue mich, dass wir gerade in der Region überzeugen konnten. Die Nominierung spiegelt unsere Anstrengungen, uns vor allem ach im sozialen und ökologischen Umfeld zu engagieren, wider."

Auszeichnung

EMAS-Auszeichnung für Heidrive GmbH und Pasotec GmbH

Die beiden Kelheimer Unternehmen Heidrive GmbH und Pasotec GmbH erhielten am Montag, 11. April 2016 erstmalig ihre EMAS-Urkunde von IHK Vertreter Werner Beck überreicht. Umweltgutachter Thorsten Granter gratulierte anlässlich der erfolgreichen Validierung des firmeneigenen Umweltmanagementsystems und zur veröffentlichten Umwelterklärung. Im Landkreis Kelheim sind sie damit das fünfte Unternehmen, das die EMAS-Auszeichnung erhielt.

Das Eco Management and Audit Scheme, kurz EMAS, ist ein anspruchsvolles europäisches Umweltmanagementsystem. Mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS Kriterien wird die gesetzliche Pflicht von Heidrive GmbH und Pasotec GmbH erfüllt und mehr als das: EMAS stellt ein freiwilliges Instrument der Europäischen Union dar, welches Unternehmen und Organisationen dabei unterstützt, ihre Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern. Um EMAS in Deutschland durchführen zu können, wurde im Jahr 1995 das Umweltauditgesetz (UAG) erlassen. Bei EMAS handelt es sich um das weltweit anspruchsvollste System für nachhaltiges Umweltmanagement. Da Unternehmensgröße und Branchen unerheblich sind, werden Organisationen jeder Art mit dem EU-Label ausgezeichnet, wenn sie die ehrgeizigen Anforderungen der EMAS Verordnung erfüllen.

Erste Maßnahmen konnten bereits bei Heidrive und Pasotec angegangen und teils auch schon abgeschlossen werden. Ziel von EMAS ist, im Sinne des Klimaschutzes und der Ressoucenschonung, die Umweltauswirkungen seines Betriebes zu erkennen, systematisch zu hinterfragen und laufend zu minimieren. Da Transparenz und Offenheit, sowie die externe Kommunikation bei EMAS eine wichtige Rolle spielen, veröffentlicht jede EMAS-validierte Firma eine Umwelterklärung. Diese Umwelterklärung berichtet über Umweltleistungen, sowie direkte und indirekte Umweltauswirkungen. Darauf aufbauend werden die Umweltziele für das folgende Jahr definiert, welche ebenfalls in der Umwelterklärung festgehalten werden.

Die Umweltgutachter lobten besonders die Effizienz der Heidrive-Motoren: Mit einem Wirkungsgrad von 95% habe Heidrive bereits höchst umweltfreundliche Produkte geschaffen, auf die man stolz sein könne. Schon bei der Produktentwicklung orientiert sich Heidrive an Öko Design Standards. Im zertifizierten Qualitäts- und Arbeitsschutzmanagementsystem des Motorenherstellers wurden bereits umweltrelevante Aspekte berücksichtigt. So wechselte das Unternehmen in 2012 vom Brennstoff Erdgas auf regionale Biowärme. Der unter Umständen hohe Aufwand, den Herr Frank Ossig für die Firmen Heidrive und Pasotec leitete, bringt sowohl internen als auch externen Nutzen mit sich. Eine verlässliche Datengrundlage erleichtert die Entscheidungsfindung in schwierigen Situationen. Aktiv eingebundene Mitarbeiter identifizieren sich stark mit dem Unternehmen, was sich positiv auf die nationale und internationale Außendarstellung des Betriebes auswirkt. Zudem fördert eine transparente Arbeitsweise die Kommunikation mit Kunden, Investoren, Banken und Versicherungen, welche im Gegenzug die ökologische Ehrlichkeit honorieren. Die EMAS-Validierung von Heidrive hat somit direkte und indirekte positive Auswirkungen auf ein weitreichendes Stakeholderumfeld.

Quellennachweis:


OmniCert GmbH

Rundschau Kelheim
http://www.emas.de/ueber-emas/emas-logo/

IHK Regensburg

Fotos: Heidrive

Rund um Heidrive

Allied Motion neuer Eigentümer von Heidrive

Die Münchner Private Equity Gesellschaft palero invest hat mit Wirkung zum Januar 2016 alle Anteile an der Heidrive GmbH verkauft. Käufer ist der US-Antriebstechnikspezialist Allied Motion Technologies Inc. Fast zwei Jahre lang war palero invest Eigentümer des Kelheimer Unternehmens.

In dieser Zeit konnten die Kelheimer ihr Produktportfolio erfolgreich weiterentwickeln und vor allem in der Servotechnologie enorme Fortschritte erzielen. Im anspruchsvollen Markt der Antriebstechnik hat sich Heidrive eine starke Präsenz aufgebaut und zählt namhafte Hersteller aus der Robotik, Luftfahrt, Industrie und weiteren Branchen zu seinen Kunden. Auf der SPS im vergangenen November bewies der Kelheimer Spezialist für kundenspezifische Antriebslösungen, dass er den steigenden Ansprüchen an moderne Antriebstechnik gewachsen ist. Um die Nachfrage nach immer individuelleren Antriebslösungen zu bedienen, setzt Heidrive auf ein ausgeklügeltes Baukastensystem. Dies ermöglicht den Kunden, aus einer Bandbreite von Komponenten und Leistungsabstufungen und damit insgesamt rund 5,5 Millionen unterschiedlichen Antrieben zu wählen. Mit der kürzlich eingeführten Servobaureihe HeiMotion Dynamic kann Heidrive künftig auch sehr spezielle Applikationen, welche eine hochdynamische Performance benötigen, realisieren. Mit einer innovation Entwicklungsabteilung und langjähriger Erfahrung in der Umsetzung komplexer Anwendungen blicken die Kelheimer mit Selbstbewusstsein in die Zukunft.

Der Käufer Allied Motion Technologies ist ein international aufgestellter Hersteller von Antriebstechnik-Produkten mit Sitz im US-Bundesstaat New York. Mit weiteren Standorten in den US-Bundesstaaten Ohio, Michigan und Alabama, Niederlassungen in Mexico und China sowie europäischen Standorten in den Niederlanden, Schweden und Portugal ist der Konzern international stark vertreten. Das Unternehmen entstand aus der seit den 1960er Jahren im Bereich Energieüberwachung aktiven Hathaway Corporation. Diese verkaufte in 2002 den Bereich Energie- und Prozessausstattung, welcher seitdem unter dem neuen Namen Allied Motion Technologies firmiert. Mit der Namensgebung zeigte sich bereits die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf den Bereich Motion Control. Durch den Erwerb diverser Antriebstechnik-Unternehmen in den USA und Europa baute Allied Motion ein breites Portfolio an Produkten und Antriebslösungen auf, mit dem ein internationaler Markt bedient wird. Damit ist die Allied Motion Technologies auf dem Weg zu einem führenden Anbieter in diesem zukunftsträchtigen Segment.

Mit dem Erwerb von Heidrive will der US-Konzern seine Präsenz in Europa stärken. Ziel ist die Erschließung neuer Märkte und der Zugewinn an Entwicklungs-Know-How durch die Antriebstechnik-Experten von Heidrive. Mit dem im bayerischen Kelheim ansässigen Servomotorenhersteller hat Allied Motion einen starken Partner für die Positionierung auf dem deutschen Markt gefunden. Laut Richard S. Warzala, Vorstandsvorsitzender und CEO von Allied Motion, ist die Übernahme von Heidrive ein wichtiger Schritt in der globalen Wachstumsstrategie des US-Konzerns.

Mit dem starken US-Konzern im Rücken wird Heidrive die Fertigung und den Ausbau des HeiMotion-Servobaukastens an den bisherigen Standorten Kelheim (Bayern) und Mrákov (Tschechische Republik) weiter vorantreiben. Die Entwicklung innovativer Antriebstechnik und die Realisierung kundenspezifischer Antriebslösungen stehen unverändert im Fokus des Unternehmens.  Die Geschäftsführung der Heidrive GmbH wird weiterhin von Helmut Pirthauer (CEO) und Steffen Hirsch (CFO) ausgeübt. Damit ist Heidrive auch in Zukunft der erste Ansprechpartner für anspruchsvolle Kunden, die eine individuelle und hochperformante Antriebslösung benötigen.
 

Rund um Heidrive

Wirtschaftsforum zu Gast bei Heidrive

Am Donnerstag, 29.10. war Heidrive Gastgeber einer besonderen Veranstaltung. Im Rahmen des Wirtschaftsforums versammeln sich Geschäftsführer der ansässigen Firmen, Vereinsvorstände sowie Vertreter der Stadt Kelheim und des Stadtmarketings. Ziel dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung ist die Vernetzung zwischen Politik, Wirtschaft und Kultur zum Wohle des Standorts Kelheim. Dieses Jahr fand das Wirtschaftsforum in den Räumlichkeiten der Firma Heidrive in der Starenstraße 23 und der Tochterfirma Pasotec in der Starenstraße 50 statt. An der angebotenen Firmenführung durch die Produktionsstätten der beiden Firmen nahmen 55 Gäste teil. Beeindruckt waren die Teilnehmer vor allem von der Eigenfertigungstiefe in der Antriebstechnik.

Um 19:00 Uhr wurde mit einem Sektempfang das Wirtschaftsforum eröffnet. In der festlich geschmückten Halle der Pasotec fanden sich gut 90 Teilnehmer ein. Nach den Grußworten des 1. Bürgermeisters der Stadt Kelheim, Herrn Horst Hartmann, erläuterte der 1. Vorsitzende des Vereins „Zukunft Kelheim e.V. Stadtmarketing“ Reiner Dannhorn die Aufgaben des Stadtmarketings. Geschäftsführer Helmut Pirthauer stellte die Heidrive GmbH vor und betonte deren langjährige Verbundenheit mit Kelheim.

Gastredner Prof. Dr. Harald Pechlaner, Inhaber des Lehrstuhls für Tourismus an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, bereicherte das Forum mit seinem Vortrag zum Thema „Räume der Inspiration und Innovation. Was macht Kelheim wettbewerbsfähig?“. Darauf folgte eine spannende Podiumsdiskussion zur Stadtentwicklung Kelheims. Bürgermeister Horst Hartmann, Stadtmarketing- Vorsitzender Reiner Dannhorn, Heidrive-Geschäftsführer Helmut Pirthauer und Prof. Dr. Pechlaner diskutierten Möglichkeiten zur Aufwertung Kelheims. Bei einem Gläschen Wein oder Bier und kleinen Häppchen wurde das Gespräch an den Stehtischen weitergeführt. Wir hoffen, dass der Abend einige Inspirationen geschaffen hat, die Kelheim voranbringen!

Auf diesem Wege bedanken wir uns herzlich für die zahlreiche Teilnahme an der Firmenführung und das große Interesse an der Firma Heidrive!

Unser Dank gilt auch der Stadt Kelheim und deren Vertretern, welche diese Veranstaltung ins Leben gerufen haben!

Rund um Heidrive

Heidrive erreichte 3. Platz beim Firmen Bowling Cup

Am Samstag, 23. Mai fand auf den Bahnen des Super Bowl in Regensburg ein Wettkampf der besonderen Art statt. Knapp 30 Firmen aus dem Regensburger Umkreis zeigten ihr Können im BLIZZ Firmen Bowling Cup. Auch die Kelheimer Heidrive GmbH nahm an diesem Wettbewerb teil. Die Messlatte lag sehr hoch, waren doch in den verschiedenen Teams zahlreiche Bowling-Profis vertreten.  So blieb es auch bis zur letzten Minute spannend.

Den ersten Platz belegte schließlich die Maschinenfabrik Reinhausen mit 1352 Pins gefolgt vom letztjährigen Turniersieger BMW Regensburg mit 1344 Pins. Das Heidrive Team sicherte sich mit 1340 Pins den 3. Platz. Heidrive-Geschäftsführer Helmut Pirthauer war in der Einzelbewertung mit 246 Pins Turnierbester.

Neben Spaß am Bowling-Sport trug auch der karitative Gedanke zu einer erfolgreichen Veranstaltung bei. Der Erlös des Bowling-Wettbewerbs kommt verschiedenen sozialen Einrichtungen in der Region zugute.

Auszeichnung

Erneute Auszeichnung für Spitzen-Qualität

Der Dräger Supplier Award 2012

Auch dieses Jahr kürte der international tätige Konzern Drägerwerk AG & Co. KGaA wieder die besten Lieferanten in 6 Kategorien. Am 18. Februar überreichten Gerhard Lechner (Einkaufsleiter), Dr. Herbert Fehrecke (Vorstand R&D, Einkauf, Qualität) und Vorstandsvorsitzender Stefan Dräger den Dräger Supplier Award an die Vertreter der Fa. Heidrive GmbH aus Kelheim. Voller Stolz nahmen Geschäftsleiter Helmut Pirthauer und Entwicklungsingenieur Reinhard Haselsteiner den Preis entgegen.

 

Bisher haben es nur die Kelheimer Systemtechnik-Spezialisten geschafft, von Dräger in Folge ausgezeichnet zu werden. Auf den Award in der Kategorie „Overall“ in 2012 folgte nun der Award für „Qualität“.

 

Herr Heß, Leiter Qualitätssicherung erklärt sich die erneute Auszeichnung so: „Wir arbeiten hart daran die Qualität unserer Produkte kontinuierlich zu verbessern. So konnten wir unsere Fehlerrate um 80% gegenüber dem Vorjahr senken. Kein anderer Lieferant hat es geschafft so überzeugende Werte zu liefern.“

 

Qualität wird bei der Drägerwerk AG & Co. KGaA besonders groß geschrieben, denn wer für oder bei der Drägerwerk AG & Co. KGaA arbeitet, trägt Verantwortung für das Leben. Somit kann ein Ausfall eines Gerätes den Verlust eines Menschenlebens bedeuten.

 

Das Mittelstandsunternehmen Heidrive GmbH entwickelt für Dräger komplexe Bauteile und Systeme für den Medizinbereich wie z.B. für Trolleys zum Transport von Medizingeräten. Trotz der Auszeichnungen heißt es für Heidrive, seine Kunden wie Dräger nicht nur als zufriedene, sondern auch als langjährige, begeisterte und vertrauenswürdige  Partner für eine herausfordernde Zukunft zu gewinnen.

 

Rund um Heidrive

Umstieg auf Biowärme

Heidrive goes green

Der Leitgedanke von Heidrive ist, innovative und kreative Antriebstechnik nach dem neuestem Stand der Technik zu entwickeln. Diese Innovationen spiegeln sich in mehr als 180 Patenten wider. Deshalb wird seitens der Unternehmensführung viel Geld und Know-how in ökologische Motoren mit sehr hohem Wirkungsgrad und hoher Effektivität investiert, vor allem in die neue Servobaureihe. Heidrive will nicht nur den ökologischen Gedanken für die Kunden umsetzen, sondern ihn leben. Innovativ soll daher für die Unternehmerin Frau Zinsser-Krys auch die Heizlösung sein. Das Traditionsunternehmen wechselt ab November von Erdgas als Brennstoff auf regionale Biowärme, die bequem aus der Leitung kommt. Mittelfristiges Ziel ist die Entkoppelung vom stark schwankenden Gas- bzw. Ölpreis. Wichtig für die Fa. Heidrive ist, dass dieser neue Weg mit einem lang bekannten Partner aus der Region – den Stadtwerken Kelheim – beschritten wird. Schließlich ist die Fa. Heidrive schon seit Jahrzehnten Stammkunde bei SWK.

Auf dem Weg zur „grünen Firma“ entwickeln motivierte Mitarbeiter weitere kreative Ideen und Projekte. Zum Beispiel soll an dem regionalen Projekt „ÖKOPROFIT“ teilgenommen und langfristig ein Umweltmanagementsystem eingeführt werden. Denn der Anspruch der Kunden – ein bewusster Umgang mit der Natur -  ist auch ein Antrieb von Heidrive.

Auszeichnung

Dräger Award

Heidrive ausgezeichnet

Es begann mit einem Getriebemotor vor über 20 Jahren – die erfolgreiche Zusammenarbeit des mittelständischem Unternehmens Heidrive und des internationalen Konzerns Drägerwerk AG & Co. KGaA. Die Drägerwerk AG & Co. KGaA in Lübeck ist ein weltweit agierender Konzern im Bereich Medizin- und Sicherheitstechnik. In der Sparte Medizintechnik produziert Dräger vor allem Beatmungs- und Anästhesiegeräte. Dieses Jahr vergab das Unternehmen 5 Awards in den Kategorien Qualität, Service, Logistik, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit für die besten Geschäftspartner. Zusätzlich zu den Kategorie-Auszeichnungen wurde ein Award für den Gewinner sämtlicher Klassen vergeben. Dieser ging an die Heidrive GmbH aus Kelheim. Herr Pirthauer (Geschäftsführer und Leiter Vertrieb, Konstruktion und Entwicklung) nahmen den Award „Overall“ im März letzten Jahres stolz entgegen, der in dieser Kategorie erstmals vergeben wurde. Aus über 3000 international tätigen Lieferanten wurde der familiengeführte Systemtechnik-Spezialist aus dem beschaulichen Kelheim vor 350 geladenen Gästen der 130 A-Lieferanten als bester Geschäftspartner gekürt. Aber wofür? Heidrive entwickelt für Drägerwerk AG & Co. KGaA komplexe Systeme und aufwendige Baugruppen für den Medizinbereich wie z.B. Trolleys zum Transport von hochsensiblen Geräten. Ein starkes Team von Experten aus beiden Unternehmen arbeitet ständig daran, vorhandene Produkte zu optimieren, innovative Produkte zu entwickeln und Top-Qualität zu leisten. Denn wer für oder bei Dräger arbeitet, trägt Verantwortung für das Leben. Diese Fortentwicklung ist nur möglich, wenn zwei Dinge aufeinandertreffen: Vertrauen und Zusammenarbeit – wie in einer richtigen Partnerschaft.