Kon­den­sa­tor-/ Dreh­strom­mo­to­ren

Antrieb mit hoher Drehzahl

Aufnahmeleistung: 35 - 540 W
Abgabeleistung: 11 - 403 W
Nenndrehzahl: 1.200 - 2.750 min-1
Nenndrehmoment: 0,042 - 1,45 Nm
Schutzart: IP00 / 40
Optional: Elektronische Drehzahlregelung, Geber, Bremse, Axialflügel, Sonderwelle, Sonderflansch, Anschlussleitung in verschiedenen Ausführungen, Lackierung

Katalog  Anfragen

* Bitte bei der Bestellung von Kleinmengen absehen. Dies ist kein Serienprodukt und kann daher nur in großen Mengen bestellt werden. *

Märkte und Branchen

VERPACKUNGSMASCHINEN
WERKZEUGMASCHINEN
OPTISCHE MASCHINEN
INDUSTRIEROBOTER
AUTOMATION
HANDLING

Anwendungen und
Applikationen

VERPACKUNGSMASCHINEN
WERKZEUGMASCHINEN
OPTISCHE MASCHINEN
INDUSTRIEROBOTER
AUTOMATION
HANDLING

Features und
Vorteile

VERPACKUNGSMASCHINEN
WERKZEUGMASCHINEN
OPTISCHE MASCHINEN
INDUSTRIEROBOTER
AUTOMATION
HANDLING

Kondensatormotoren

eine bewährte Lösung für Wechselstrom

Unsere hohe Fertigungstiefe und unsere langjährige Erfahrung in verschiedensten Branchen machen es möglich, das Optimum an Performance für Ihre Anwendung zu realisieren. 

Der Kondensatormotor - das Konzept

Im Gegensatz zum Spaltpolmotor besitzt der Kondensatormotor einen besseren Wirkungsgrad sowie grundsätzlich auch ein höheres Anlaufmoment. Das Grundkonzept der Kondensatormotoren entspricht im Wesentlichen dem der Drehstrommotoren, v. a. was die verwendeten Komponenten wie Läufer und Ständerpaket betrifft. Ein Unterschied vom Drehstrommotor zum klassischen Kondensatormotor ist der Aufbau der Wicklung, d. h. die Unterscheidung zwischen Arbeitswicklung und einer Hilfswicklung. Da wie bei Drehstrom keine Phasenverschiebung aus dem Netz zur Verfügung steht, verwendet man in der Regel Betriebskondensatoren, die der Hilfswicklung in Reihe geschaltet sind. Dieser verschiebt die Phasenlage des Stromes in der Hilfswicklung, was zum selbstständigen Anlaufen des Motors führt. Eine Variante zur klassischen Arbeits-/Hilfswicklung bildet die Drehstromwicklung mit drei symmetrischen Strängen, die in Steinmetzschaltung geschalten das Drehfeld eines Kondensatormotors nachbilden kann.

 

Auf Wunsch auch Sonderspannungen erhältlich

Zum Betrieb dieses Motors ist ein Betriebskondensator nötig, den Heidrive optional mitliefert. Der Kondensatormotor ist wahlweise 2-, 4- oder 8-polig ausgelegt und zeichnet sich vor allem durch die hohe Zuverlässigkeit, Wartungsfreiheit und lange Lebensdauer aus. Besonders erwähnenswert sind auch die zahlreichen Zusatz-Optionen für diesen Motor. Die Anschlussleitungen sind in verschiedenen Ausführungen konfigurierbar und es stehen zahlreiche Lackierungen zur Auswahl. Außerdem sind als weitere Optionen Sonderwellen und Sonderflansche möglich. Der Heidrive Kondensatormotor wird standardmäßig mit den Schutzarten von IP00 bis IP67 ausgeführt. Die Standardspannung ist von 115 bis 230 V bei 50/60 Hz festgelegt. Selbstverständlich sind auf Anfrage auch Sonderspannungen lieferbar. Zudem ist der Kondensatormotor in UL lieferbar. Die Drehrichtung des Motors kann durch Umklemmen des Neutralleiters geändert werden. Das Einsatzgebiet des Heidrive Kondensatormotors kennt dabei keine Grenzen und ist universell einsetzbar. Er kommt in den verschiedensten Anwendungen zum Einsatz, zum Beispiel als Antrieb für eine Kaffeemühle oder als Antrieb für Radialgebläse. Kondensatormotoren werden immer dort eingesetzt, wo kontinuierliche Drehzahlen annähernd bis zu Synchrondrehzahlen (bei 2-poligen Kondensatormotoren 3.000 Umdrehungen pro Minute) benötigt werden und die Sprungantwort auf eine Drehmomenthöhung mit einem Drehzahleinbruch toleriert werden kann. Kondensatormotoren sind preiswerter als Synchronmotoren, jedoch durch den erforderlichen Anlaufkondensator in der Regel preisintensiver als Drehstrommotoren.

Drehstrommotoren

Eine zuverlässige Lösung bei hoher Leistung

Unsere Drehstrommotoren sind Asynchron-Kurzschlussläufermotoren in Dreieck- oder Sternschaltung. Sie zeichnen sich durch ein hohes Anlaufdrehmoment aus, welches wesentlich über dem Nennmoment liegt. Die Motoren haben einen runden, ruhigen Lauf, sind robust, wartungsfrei und haben eine hohe Lebensdauer.
 

Der Drehstrommotor - das Konzept

Ein Asynchron-Kurzschlussläufermotor mit Dreieck- oder Sternschaltung wird als Drehstrommotor bezeichnet. Ein Drehstrommotor wird mit Dreiphasenwechselstrom bzw. Drehstrom betrieben. Bereits seit 1958 findet der Drehstrommotor der Firma Heidrive Einsatz in den verschiedensten Anwendungen.

 

Antrieb mit hoher Drehzahl

Durch seine hohe Drehzahl in Verbindung mit einem Frequenzumrichter und seinem präzisen Gleichlauf ist der Heidrive Drehstrommotor besonders für den Einsatz in Zentrifugen geeignet. Um problemlos Drehzahlen bis 30.000 Umdrehungen pro Minute zu erreichen werden die Läufer fein gewuchtet. Zudem werden Sonderkugellager und –anstellungen wie Ausgleichsscheiben und Federpakete verwendet. Durch die hohe Qualität der kundenspezifischen Sonderanfertigungen grenzt sich Heidrive von seinen Mitbewerbern ab. Ein Beispiel hierfür wäre das Integrieren von Lüfterflügel, Sonderwellen und Sonderflansche. Hersteller von Labor- und Medizintechnik setzen auf den Drehstrommotor von Heidrive und schätzen seine Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Des Weiteren wird dieser Motor in Kombination mit einem Stirnradgetriebe bzw. Stirnkegelradgetriebe als Antrieb für eine Eiswürfelmaschine, für die Pellets-Förderung in Heizungen und als Antrieb für Rauchgasventilatoren verwendet.